Spastikerhilfe Berlin eG

SPENDEN  |   IMPRESSUM  |   DATENSCHUTZ  |   INHALT  |   SUCHE:    
Bildleiste mit Eindrücken aus den Tätigkeitsbereichen der Spastikerhilfe Berlin eG

Wohneinrichtungen

Die Spastikerhilfe Berlin eG ist Träger von Wohneinrichtungen in zehn Berliner Bezirken. Bei der Standortwahl wurden Wohngegenden mit gut entwickelter Infrastruktur und funktionierendem Kiezleben bewusst bevorzugt. In den verschieden großen Einrichtungen (6-27 Plätze) leben sechs bis acht Bewohner unabhängig von der Art und Schwere der Behinderung in Wohngruppen zusammen. Jeder Bewohner hat sein eigenes Zimmer.

Individuelle Betreuung

Die Mitarbeiter assistieren den Bewohnern, ein weitgehend selbstständiges Leben zu führen. Alle Angebote, die Festlegung organisatorischer Abläufe und die Betreuung verfolgen das Ziel, die Lebensqualität des Einzelnen zu verbessern. Dies gilt für alle Altersgruppen. Assistenz und die notwendige Pflege werden bedarfsgerecht erbracht. In der gemeinsamen Planung und Gestaltung des Alltags, im Bewältigen der Pflichten im Haushalt wächst Gemeinschaft und soziales Miteinander. Wünsche nach Veränderung, so auch ein Umzug, werden selbstverständlich unterstützt.

Leben in der Gemeinschaft

Das Zusammenleben in gemischten Gruppen fördert vielfach den Austausch von
Erfahrungen und Fähigkeiten. So können die Mitbewohner sich gegenseitig unterstützen, etwas miteinander erleben und voneinander lernen. Das Gruppenleben
bringt Menschen mit Behinderungen manche Erleichterung, schließt Auseinandersetzungen und Krisen jedoch nicht aus. Die Mitarbeiter sind darauf vorbereitet, alle Beteiligten bei Konfliktlösungen zu unterstützen. Auch über Themen wie Freundschaft und Liebe, Partnerschaft und Sexualität wird vertrauensvoll gesprochen. Die Mitarbeiter begleiten und unterstützen dabei jeden nach seinen
Wünschen.

Interdisziplinäres Team

Den Bewohnern steht ein erfahrenes Fachteam zur Seite. So ist neben der pädagogischen Assistenz auch eine therapeutische und medizinische Beratung
möglich. Erforderliche Therapien werden in die Tagesabläufe integriert. Die aufmerksame Abstimmung im Team ist so selbstverständlich wie die Einbeziehung
und Beratung der Angehörigen.

Ausstattungsstandards

  • Jeder Bewohner hat ein eigenes Zimmer, das gemeinsam ganz nach Wunsch eingerichtet und gestaltet wird.
  • In den Küchen können die Bewohner ihre Mahlzeiten selbst oder mit Unterstützung der Mitarbeiter zubereiten.
  • In allen Einrichtungen sind Gemeinschaftsräume vorhanden, die allen Bewohnern offen stehen.

Voraussetzung

Voraussetzung für eine Leistungserbringung gegenüber dem Bewohner ist in der Regel der Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe gem. § 55 SGB IX, §§ 53,54 SGB XII, (Sozialgesetzbuch, Zwölftes Buch) Grundlage des Leistungsangebotes der Spastikerhilfe Berlin eG ist die zuletzt mit dem Träger der Sozialhilfe abgeschlossene Vereinbarung gem. § 75 Abs. 3 SGB XII.

Die Ausgestaltung der Hilfe orientiert sich gem. § 9 SGB XII an der Besonderheit des Einzelfalls und damit an dem individuellen Hilfebedarf. Art und Umfang der Betreuungs- und Hilfeleistung richten sich nach den persönlichen Fähigkeiten des Bewohners.

Der Bewohner ist gem. § 76 Abs. 2 SGB XII vom Sozialhilfeträger einer Hilfebedarfsgruppe zugeordnet. Die Hilfe zur Entwicklung größtmöglicher Selbständigkeit, reicht von der Motivation und Beratung über die Assistenz und Begleitung bis hin zur stellvertretenden Ausführung. Damit wird dem Wohnheimbewohner ein Leben in Wahrung der Menschenwürde und Achtung des Rechtes auf Selbstbestimmung ermöglicht.

Ansprechpartner und Adresse

Wohnbereich Nord-Ost und Wohnplanung:
Regionalleitung: Udo Kwisinski
Schöneicher Straße 10a
13055 Berlin
Neue Telefonnummer:
Telefon (030) 344090-461
Telefax (030) 344090-471
kwisinski.u(at)spastikerhilfe.de