Spastikerhilfe Berlin eG

SPENDEN  |   IMPRESSUM  |   INHALT  |   SUCHE:    

Ältere Beiträge

09.12.2014 | Artikel „Arbeit ist möglich"

Der Artikel „Arbeit ist möglich – Arbeit und arbeitsweltbezogene Bildung für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in der Tagesförderstätte der Spastikerhilfe Berlin eG" kann unter dem unten stehenden Link als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Autor/innen sind Gabriele Niehörster, Karin Ruh-Hagel, Reiner Müller (2014).

>>> Hier können Sie den Artikel „Arbeit ist möglich" herunterladen.


Quellenangabe:

Niehörster, G., Ruh-Hagel, K. & Müller, R. (2014): „Arbeit ist möglich“ Arbeit und arbeitsweltbezogene Bildung für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in der Tagesförderstätte der Spastikerhilfe Berlin eG.
In: WfbM-Handbuch. Ergänzbares Handbuch Werkstatt für behinderte Menschen. Hrsg. von der Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. 22. Ergänzungslieferung September 2014. Marburg.


Ältere Beiträge

Veranstaltung „Inklusion ja – aber wie?“

„Anspruch (Inklusion) - Wirklichkeit (Segregation) - Möglichkeit (Integration)
Für Menschen mit schweren Körper- und Mehrfachbehinderungen. Eine exemplarische Analyse am Beispiel der Tagesförderstätten der Spastikerhilfe Berlin eG“.

Gedanken zur Integrations-Inklusions-Debatte und die gegenwärtige Wirklichkeit für erwachsene Menschen mit (schwer/st/en) Körper- und Mehrfachbehinderungen am Beispiel einer Tagesförderstätte in Berlin.

Vortrag von Reiner MĂĽller
Diplom-Pädagoge, Master of Business Administration
Abteilungsleiter Arbeit
Spastikerhilfe Berlin eG

unter Verwendung eines Aufsatzes von Klaus Zinn
Diplom-Psychologe, Spastikerhilfe Berlin eG

>>> Das gesamte Dokument kann hier eingesehen werden.